Um seine Klimaziele zu erreichen, verschreibt sich die Impetus Group der Verwendung von Good Earth Cotton, der weltweit ersten kohlenstoffpositiven und rückverfolgbaren Baumwolle.
Durch den Einsatz intelligenter Anbaumethoden bindet Good Earth Cotton mehr Kohlenstoff, als während des gesamten Produktionsprozesses der Faser ausgestoßen wird. Ein weiteres innovatives Merkmal dieses Baumwollgarns ist die 100-prozentige Rückverfolgbarkeit vom Anbau bis zum Endprodukt dank der Fibre Trace-Technologie. „Die Rückverfolgbarkeit ist für uns unerlässlich, um strenge Faser- und Produktionsstandards einzuhalten. Bei diesem Garn kann der Verbraucher sicher sein, dass er ein Produkt kauft, das aus 100 Prozent kohlenstofffreier Baumwolle hergestellt wurde”, betont Ricardo Figueiredo, Direktor der Impetus Group.
Gleichzeitig arbeitet die Impetus Group an mehreren anderen Projekten, die die gemeinsame Vision einer grüneren Zukunft teilen, wie zum Beispiel die Partnerschaft mit Belda LLórens für die Produktion von recyceltem Garn aus den eigenen Textilabfällen.