Lascana steigert im Geschäftsjahr 2021/22 seine weltweiten Markenumsätze um weitere 78 Millionen Euro auf einen Rekordwert von 436 Millionen Euro. Mit einem über alle Vertriebskanäle hinweg kumulierten Online-Anteil von weltweit ca. 90 Prozent profitiert die Marke dabei weiterhin von der Dynamik des E-Commerce.

Bereits im ersten Quartal des Kalenderjahres 2021 erhöhte LASCANA sehr deutlich seine weltweiten Ordermengen. Dazu wurden die Aufträge aufgrund der Corona-bedingten logistischen Verzögerungen im Durchschnitt um zwei Monate früher erteilt. Die daraus resultierende sehr hohe Warenverfügbarkeit führte speziell im zweiten Halbjahr 2021 und zu Beginn des Kalenderjahres 2022 zu Rekordumsätzen.

In den verschiedenen Sortimentsgruppen konnte insbesondere Bademode (plus 22 Prozent zum Vorjahr) mit einem weltweiten Geschäftsjahresumsatz von insgesamt 115 Millionen Euro erstmals die 100-Millionen-Euro-Marke überspringen. Als stärkster Umsatzbringer fungierte wie bereits im Vorjahr der Bereich Fashion und Shoes mit einem Umsatz von 162 Millionen Euro, der fast ausschließlich online erzielt wurde.

Die größten Absatzkanäle für diese Fashion-Sortimente sind neben dem boomenden US-amerikanischen Onlinegeschäft die großen Online-Plattformen und Marktplätze Otto, About You sowie Zalando, wo Umsatzsteigerungen zwischen 25 und 70 Prozent erzielt werden konnten.
Zudem konnten die eigenen Stores mit einem Umsatzplus von fast 40 Prozent zum Vorjahr abschließen. Neben den eigenen Stores erreichten die über 1200 Shop-in-Shop-Flächen mit einem Umsatzplus von 55 Prozent zum Vorjahr.