Comtessa Comte

Kontakt:
E. Becker GmbH & CO. KG
Westring 11 – 13
D – 33818 Leopoldshöhe
Herr Orhan Gül, info@comtessa.de, Telefon: 05202/8630, Fax +49 (0) 5202 86311

Comtessa

Winterkollektion 2022 (Damen)

Herbst/Winter 2022 von Comtessa. Ausdrucksstarke Farben und expressive Muster schaffen eine winterliche Stimmung, die sich auch in den innovativen Schnitten dieser Saison widerspiegelt. Verschiedene Themenwelten sind sowohl in Farbe als auch im Material so aufeinander abgestimmt, dass sie ein abwechslungsreiches Night- und Loungewear-Programm ergeben. Kuschelige Qualitäten wie Interlock, Flanell und Frottier ergänzen die bewährten Single Jersey-Baumwoll-Programme, die den Großteil der Kollektion ausmachen. Die Größenauswahl von Größe 38 – 52 wird durch ein ausgesuchtes „Plus Size“ Angebot bis Größe 58 ergänzt. Aber auch im „Small Size“ – Bereich bietet Comtessa einige Modelle ab Größe 36 an. Für die ganz junge Kundschaft gibt es bei Comtessa eine kleine Auswahl an Kindermodellen von Größe 116 – 164.

Comte

Winterkollektion 2022 (Herren)

Herrennachtwäsche

Unter dem Label „Comte“ bringt die Firma E. Becker GmbH & Co. KG, Leopoldshöhe, neben der „Comtessa“-Kollektion, eine Herren-Nachtwäsche-Kollektion heraus, die von den klassischen Pyjama-Formen bis zu trendig sportlichen Serien reicht.

Single Jersey aus 100 % Baumwolle als Grundmaterial gewährleistet hohen Tragekomfort und Pflegeleichtigkeit. Rippenbündchen an Ärmel- und Hosensäumen, sowie am Halsausschnitt und erprobte Schnitte (Shortys, Pyjamas, Nachthemden), garantieren eine optimale Passform. Zudem bietet die Kollektion für den Winter neben Single Jersey und einer edlen Baumwolle/ Modal-Gruppe kuschelige Qualitäten in Flanell und Frottier an. Die Größenauswahl reicht von Größe 48 – 60, ergänzt durch ein Angebot an „Plus size“- Größen bis Größe 64, sowie ausgesuchten „Small size“ Modellen ab Größe 46.

Garngefärbte Streifen – unser all-time-Favorit begeistert immer wieder aufs Neue und dürfen in keiner Saison fehlen: entdecken Sie die spannenden Facetten dieses Winters im maskulinen Querformat! Comte bietet zu diesem Thema eine vielfältige Auswahl in brillanten Farbkombinationen an.

2022-01-04T16:04:38+01:0030. Dezember, 2021|

Neue Textil-Allianz

Usbekistan gilt als einer der großen Textilstandorte der Zukunft. Damit die Textilbranche Geschäftschancen schneller und besser nutzen kann, intensivieren die Textilverbände Gesamtmasche und Uztekstilprom ihre Zusammenarbeit mit einer Kooperationsvereinbarung und einem konkreten Maßnahmenkatalog. Im Mittelpunkt stehen direkte Geschäftskontakte, die Aus- und Weiterbildung von Fachkräften und die Baumwoll- und Textilproduktion nach Öko- und Sozialstandards. „In Zeiten zerrütteter Lieferketten, überschießender Rohstoffpreise und steigender Nachhaltigkeitsanforderungen ist es höchste Zeit, sich neu zu orientieren“, sagt Martina Bandte, Präsidentin von Gesamtmasche. „Usbekistan kann für uns in den kommenden Jahren eine wichtige Rolle spielen.“

Unterstützt werden die Verbände durch ein Partnerschaftsprogramm des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, das mit der Entwicklungsorganisation Sequa umgesetzt wird. „Dadurch erreicht unsere Zusammenarbeit eine neue Stufe“, sagt Ilkhom Khaydarov, Präsident von Uztekstilprom. „Usbekistan bekommt die Chance, ein international anerkannter Branchenplayer zu werden.” Ein wichtiges Element seien dabei die von der EU gewährten Zollvorteile im Rahmen des GSP+.

Anfang November reiste Gesamtmasche mit einer zehnköpfigen Unternehmerdelegation nach Taschkent sowie ins Ferghana-Tal und besuchte elf usbekische Betriebe verschiedener Wertschöpfungsstufen vom Garn bis zur Konfektion. „Die hochmodernen Anlagen und die Aufbruchsstimmung bei den usbekischen Unternehmern haben uns sehr beeindruckt“, so Gesamtmasche-Präsidentin Martina Bandte, „und auch die Konsequenz, mit denen Kinder- und Zwangsarbeit bekämpft und beseitigt wurde.“ In den letzten fünf Jahren haben usbekische Firmen über 600 Millonen US-Dollar in neues Equipment investiert. Der überwiegende Teil der angeschafften Maschinen stammt aus Deutschland und der Schweiz.
[Fotos: © Gesamtmasche (1), © Uztex (4)]

 

2021-12-14T17:17:59+01:0014. Dezember, 2021|

Messe-Event im März

Nach der Neupositionierung als European Capital of Creative Industries präsentiert sich die Berlin Fashion Week (BFW) vom 14. bis 20. März 2022 mit einem facettenreichen Programm. Im Fokus der kommenden Berliner Modewoche stehen abermals die Themen Nachhaltigkeit, Innovation sowie der Einfluss verschiedener Subkulturen.

Damit will die Berlin Fashion Week ihre disziplinübergreifende Bedeutung für nationale und internationale Modedesigner, Premium Fashion Brands, Key Player sowie talentierte Nachwuchskünstler aus den Bereichen Mode, Musik und Kunst unterstreichen.

Neben Crossover-Formaten wird die Modewoche im Frühjahr 2022, unter strikter Einhaltung der dann gültigen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung, wieder physische Veranstaltungen wie Schauen, Talks, Inszenierungen, Installationen und Studiobesuche anbieten. Konsequent fortgesetzt werden zudem die Präsentation herausragender, unabhängiger Designer sowie die Einbindung und Aktivierung des Berliner Modeeinzelhandels.
Das vollständige Programm der Berlin Fashion Week wird ab Anfang 2022 sukzessiv bekannt gegeben.

2021-12-14T16:37:51+01:0014. Dezember, 2021|

Designer-Kooperation

Für H/W 2022/23 lud Aubade die Luxusmarke Iris Van Herpen ein, eine exklusive Capsule-Kollektion zu entwerfen, die die grenzenlose Kreativität der niederländischen Modedesignerin in die Welt der exquisit gefertigten französischen Lingerie bringt.
Bekannt für ihre Haute Couture-Kreationen, sprengt Iris Van Herpens Arbeit die Fassaden zwischen außergewöhnlicher Handwerkskunst und bedeutsamen multidisziplinären Techniken.

2021-12-07T17:01:47+01:007. Dezember, 2021|

Isolierung aus Textilabfällen

The Lycra Company stellte auf der Digital Fair eine neue Isolierung vor, die aus Textilabfällen gefertigt wird, an. Zudem wurden erstmals Performance-Fasern gezeigt, die zu 100 Prozent aus Textilabfällen bestehen.

Textilabfälle stellen in der gesamten Textil- und Bekleidungsindustrie eine große Herausforderung für die Nachhaltigkeit dar. The Lycra Company hat sich daher verpflichtet, ihren Teil zum Umweltschutz beizutragen, indem sie die Coolmax und Thermolite Ecomade Technologien einführt, die zu 100 Prozent aus Textilabfällen hergestellt sind und die Grundlage für ein Kreislaufsystem bilden. Diese Fasern sind das Ergebnis einer strategischen Zusammenarbeit zwischen der The Lycra Company und der Itochu Corporation, einem Handelsunternehmen mit Schwerpunkt auf konsumnahe Bereiche wie der Textilindustrie.

Die Coolmax Ecomade Technologie, hergestellt aus 100 Prozent Textilabfällen, sorgt für nachhaltige feuchtigkeitsableitende Kühlung bei Sportbekleidung und ready-to-wear, während die Thermolite Ecomade Technologie, ebenfalls zu 100 Prozent aus Textilabfällen produziert, nachhaltige, leichtgewichtige Wärm bietet – sowohl bei einem Spaziergang oder Stadtbummel als auch beim Bergsteigen. Diese technischen Performance-Fasern werden für Activewear, Outerwear, Workwear, Socken, Denim und ready-to-wear, Underwear und sogar für Bettwäsche verwendet.

Die Technologieplattform für Textilabfälle wurde nun um die neue Thermolite Ecomade Isolierung aus Textilabfällen erweitert, die bei der Online-Veranstaltung Performance Days vorgestellt wurde. Das neue, breit gefächerte Angebot ermöglicht es der Bekleidungswertschöpfungskette, nachhaltige Lösungen für ihre Kollektionen zu wählen, die aus den von ihnen bevorzugten recycelten Ressourcen hergestellt werden – Textilabfälle oder recycelte PET-Flaschen, die bisher verfügbar waren.

2021-12-05T13:37:24+01:005. Dezember, 2021|

Neues POS-Material

… für F/S 2022 liefert Hanro. „Gutes und aussagekräftiges Bildmaterial ist wichtig für die komplette B2C-Kommunikation. Mit den extra Bildern für den POS können wir unseren Partnern im Facheinzelhandel rechtzeitig zum Saisonstart tolles Material für unsere F/S-Kollektion 2022 zur Verfügung stellen“, sagt Isabelle Groh, Head of Marketing und PR bei Hanro. Neben Postern und Aufstellern stehen dem Handel unter anderem Mood-Fahnen für das Schaufenster sowie ein Lookbook zum Auslegen zur Verfügung.

2021-12-05T13:13:24+01:005. Dezember, 2021|
Nach oben